Trinkflaschen mit Fruchteinsatz im Trend

Wer kennt es nicht: es ist ein warmer Sommertag und man sitzt auf Terrasse, Balkon oder einfach im Garten. Plötzlich hat man Durst und erhofft sich durch den Griff zur Wasserflasche eine Erfrischung. Aber nein. Was sich in der Flasche befindet ist nicht mehr erfrischend, sondern abgestandenes Wasser ohne jeglichen Geschmack. Was aber wäre die Alternative? Ein Fruchtwasser, einen Saft oder ähnliches im Supermarkt kaufen? Eher nicht wenn man die Masse an Zusatzstoffen in Form von künstlichen Aromen, Zucker und Konservierungsstoffen bedenkt, sowie die Weichmacher in der Plastikflasche. Eine wirkliche Alternative bietet eine Trinkflasche mit Fruchteinsatz. Wahrscheinlich kennt sie bereits jeder von Ihnen, da man ihnen inzwischen bei Spaziergängen im Park, im Büro oder beim Sport kaum aus dem Weg gehen kann.

Mit einer Trinkflasche mit Fruchteinsatz machen Sie sich einfach ein gesundes und fruchtiges Wasser aus natürlichen Zutaten, wie frischen Orangen, saftige Erdbeeren, Zitronenstücken, Minzblättern. Aber nicht nur Obst, sondern auch Gemüse, Kräuter und Gewürze können als Geschmacksträger dienen. Im Sommer können sie zusätzlich die Früchte noch vor der Verwendung einfrieren, sodass ein erfrischend kühles und gesundes Getränk die Folge ist. Das Beste daran ist: Mit einer Trinkflasche mit Aromaeinsatz profitieren Sie von gesundem Genuss mit gutem Gewissen, da Sie genau wissen, was in Ihrem Getränk steckt, sodass keine ungesunden Zusatzstoffe Ihnen den Trinkgenuss verderben. Zudem sind Ihrer Phantasie keine Grenzen gesetzt, was die Kombination der Zutaten betrifft.

Mineralwasser und Obst haben nicht nur wenige Kalorien, sondern enthalten wenn dann nur gesunden Fruchtzucker. Somit bilden sie eine gesunde Alternative zu herkömmlicher Limonade oder Saft aus dem Supermarkt. Somit ist eine solche Trinkflasche auch ideal für den Sport geeignet. Diese gesunde Alternative unterstützt Sie beim abnehmen, sodass im Handumdrehen die Kilos purzeln. Sie sollten daneben immer bedenken, dass Trinken essentiell wichtig für Ihre Gesundheit ist. Und warum sollen gerade da Kompromisse gemacht werden müssen wenn es um guten Geschmack geht.

Besonders beachtet werden muss jedoch, dass v.a. unbehandeltes Obst und Gemüse bei der Zubereitung zur Anwendung kommen. Nachdem Sie ihre Wahl getroffen haben, waschen Sie das Obst und die Kräuter gut ab und schneiden Sie alles entweder in kleine Stücke oder belassen Sie es ganz. Danach einfach die Früchte in den Einsatz und die Flasche mit Mineralwasser füllen. Nach dem ihr Getränk noch eine halbe Stunde im Kühlschrank durchgezogen ist, können Sie ihre Fruchtschorle genießen.

Aber nicht nur für den Sport oder zum Entspannen ist eine Trinkflasche mit Fruchteinsatz geeignet. Auch als Outdoortrinkflasche beim Wandern, Yoga Smoothie Flasche, Fahrradflasche oder einfach nur für den Frischekick auf dem Weg zur Arbeit; eine solche Trinkflasche kann Sie überall erfrischen.

Des Weiteren werden sich auch Ihre Kinder freuen ein fruchtiges Getränk genießen zu können. Während übermäßiger Genuss von Limonade und Fruchtsäften die Gefahr von Übergewichtigkeit unterstützen, aber der pure Genuss von Wasser bei Kindern eher nicht gut ankommt, haben Sie mit einer Trinkflasche mit Fruchteinsatz stets die Möglichkeit Ihren Kindern eine gesunde Alternative anbieten zu können.

Weihnachten in Deutschland – Traditionen, Geschenke und neue Trends

Ein typisch deutsches Weihnachtsfest ist ohne Weihnachtsgeschenke kaum vorstellbar. Familien tauschen am frühen Abend des 24. Dezember Geschenke aus, und viele deutsche Kinder glauben bis zum Grundschulalter daran, dass entweder das Christkind oder der Weihnachtsmann ihre Geschenke persönlich bringt. In den letzten Jahren haben sich jedoch viele deutsche Familien gefragt, ob sie diese Volkstradition überdenken und möglicherweise die Art und Weise ändern möchten, wie sie Geschenke zur Weihnachtszeit übergeben.

Für viele Menschen ist der wichtigste Teil der deutschen Weihnachtsfeier der Austausch von Geschenken. Am 24. Dezember, Heiligabend, werden Weihnachtsgeschenke zwischen Familienmitgliedern in ganz Deutschland ausgetauscht. Dies ist in der Regel eine besonders festliche Angelegenheit. Die Menschen kleiden sich hübsch, die Kerzen, die den Weihnachtsbaum schmücken, werden angezündet und viele Familien singen Weihnachtslieder. Erst dann dürfen sie die Weihnachtsgeschenke öffnen, die unter dem Weihnachtsbaum auf sie warten. Das ist besonders aufregend für Kinder. Sie hoffen, dass das Christkind oder der Weihnachtsmann rechtzeitig ihre Wunschliste erhalten und die richtigen Geschenke zu Weihnachten mitgebracht haben.

 

WEIHNACHTSGESCHENKE OHNE GRENZEN

Es versteht sich von selbst, dass sich Erwachsene gut fühlen, wenn sie die Wünsche ihrer Kinder und anderer Familienmitglieder befriedigen können. In den letzten Jahren sind jedoch die Wunschlisten immer länger geworden und die Belastung der Familienfinanzen nimmt zu. Geschenke stapeln sich unter dem Baum, und diejenigen, die Geschenke erhalten, haben kaum Zeit, sich über ein einzelnes Weihnachtsgeschenk zu freuen, bevor sie das nächste öffnen müssen.

Viele überflüssige Gegenstände werden gekauft und kurz darauf wieder weggeworfen. Menschen, die nicht viel Geld haben, geben oft viel mehr für Weihnachtsgeschenke aus, als sie sich tatsächlich leisten können, nur damit sich ihre Kinder nicht schlechter fühlen als ihre Freunde. Der Einzelhandel lockt die Kunden vor Weihnachten mit scheinbar günstigen Raten für Kredit und Ratenzahlung. Dies macht es sehr verlockend, mehr als nötig auszugeben.

 

NEUE WEIHNACHTSGESCHENKTRENDS

Viele deutsche Familien fangen an zu überlegen, ob sie überhaupt an diesem exzessiven Weihnachtskonsum teilnehmen sollten. Es gibt Familien, in denen sich zumindest die Erwachsenen bereit erklären, einander nichts zu schenken – eventuell auch aufgrund mangelnder Geschenkideen – wenngleich die Kinder noch Weihnachtsgeschenke erhalten. Die Organisation kann auch so sein, dass nur Geschenke, die sie selbst machen, erlaubt sind, z. B. ein handgestrickter Schal oder hausgemachte Kekse. Das sogenannte „Secret Santa“-Verfahren ist eine weitere wirklich schöne Idee. Jedes Familienmitglied zieht den Namen eines anderen aus einem Hut und kann sich dann Zeit nehmen, um herauszufinden, was er der Person schenken möchte.

 

SPENDEN ANSTELLE VON WEIHNACHTSGESCHENKEN

Eine weitere Möglichkeit, dem übermäßigen Konsum von Geschenken entgegenzuwirken, ist das Spenden für einen guten Zweck. Viele Menschen in Deutschland spenden jetzt das Geld, das sie für Weihnachtsgeschenke ausgegeben hätten. Deshalb organisieren große und kleine Wohltätigkeitsorganisationen zu Weihnachten unzählige Spendenaufrufe. Sie sollten jedoch genaue Informationen über die gemeinnützige Einrichtung einholen, bevor Sie Geld überweisen. Gute Hinweise gibt das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) und sein Gütesiegel für Spenden. Dieses listet alle legitimen Wohltätigkeitsorganisationen auf.

 

 

Fit im Büro – richtig durchstarten

Jeder Mensch, der in einem Büro arbeitet, weiß genau wie ungut es sich anfühlt stundenlang zu sitzen. Vor allem die Büroarbeiten ermöglichen uns schwer sich zu bewegen, da wir hauptsächlich an unseren Bildschirmen gebunden sind. Kann sein das es schwer ist zu glauben, aber ein Krafttraining und Supplements können Wunder wirken. Tatsächlich gibt es Übungen, die uns im Büro fit halten können. Dabei spielt auch die richtige Ernährung eine große und vor allem wichtige Rolle.

Krafttraining im Büro

Egal ob Sie sich mit Politik, Medizin, etc. beschäftigen, wichtig ist, dass Sie im Büro fit bleiben. Hier kann ein tägliches Krafttraining Wunder wirken. Im Sitzen können Sie ganz einfach Ihre Oberschenkelmuskulatur trainieren, in dem Sie die Füße mehrmals täglich anheben und ganz ausstrecken. Des Weiteren gibt es Übungen, die auch im Stehen ausgeführt werden können. Wenn Sie vor dem Kopierer stehen oder auf Ihren Kaffee gerade in der Küche vor dem Kaffeeautomaten warten, so können Sie Zehenspitzen-Übungen machen. Stellen Sie sich auf die Zehnspitzen so hoch sie können, Sie werden ein Ziehen in Ihren Waden spüren. Wiederholen Sie das so oft es geht und jedes Mal wenn Sie die Gelegenheit dazu bekommen Übungen im Stehen auszuführen.

Gesunde Ernährung im Büro

Oft denken sich viele Ausreden aus, wenn es um die gesunde Ernährung geht. Die meisten meinen, dass sie im Büro bereits unter großem Stress arbeiten und somit keine Zeit haben sich gesund zu ernähren. Anstatt einer gesunden Ernährung lassen sie sich von einem Kollegen ein Sandwich oder eine Pizza um die Ecke holen. Allerdings sind das nur faule Ausreden. Selbstverständlich kann man sich auch im Büro gesund ernähren. Ein gutes Beispiel ist, wenn Sie bisher während Sie am Schreibtisch gesessen sind an Kartoffelchips geknabbert haben, so können Sie ab sofort an Apfelchips knabbern. Sie können sich das Essen auch immer zu Hause am Vorabend zubereiten und dann am nächsten Tag während Ihrer Arbeit genießen. Wichtig ist, dass sich jeder für eine Mahlzeit ausreichend Zeit nimmt. Nehmen Sie sich täglich frisch zugeschnittenes Obst oder Gemüse in die Arbeit mit, somit haben Sie immer Zugriff auf die gesunden Leckereien, wenn Sie Lust danach bekommen. Lassen Sie die gute alte Politik, dass Sie keine Zeit dafür haben.

Supplemente als Ergänzung

Manchmal brauchen wir trotz einer guten Ernährung verschiedene Supplemente. Sie sollen den Mangel von bestimmten Vitaminen, die wir nicht täglich durch unsere Ernährung oder zu wenig einnehmen, ausgleichen. Das Nahrungsergänzungsmittel hilft unserm Körper sich weiterhin fit zu halten. Vor allem ist das wichtig für Menschen, die in Büros arbeiten. Unser Körper hat einen täglichen Bedarf an bestimmte Stoffe und Vitamine, die oft nicht ausreichend mit unserer Ernährung abgedeckt werden.

Fazit ist, dass man sich auch im Büro, selbst wenn manchmal ein großer Arbeitsstress herrscht, fit fühlen kann. Das kann durch diverse Übungen begünstigt werden. Viele Übungen erlauben uns diese im Büro auszuführen. Nichtsdestotrotz spielt auch eine gesunde Ernährung dabei eine wichtige Rolle. Allerdings sind auch diverse Supplements, die uns mit wichtigen Vitaminen versorgen, nicht außer Betracht zu ziehen.

Gesundes Essen?

Dass man sich gesund und vor allem ausgewogen ernähren muss, ist heute längst kein Geheimnis mehr. Jeder Mensch weiß das, zumindest sollte es jeder wissen. Die Statistiken sprechen leider eine andere Sprache. Die Zahl der Übergewichtigen und Fettleibigen steigt quasi jährlich an und auch bei den Volkskrankheiten zeichnet sich ein klarer Trend ab. Schuld wird oft dem Essen gegeben. Aber kann man dem Essen wirklich die Schuld geben? Und wie soll gesundes Essen eigentlich aussehen? Dazu mehr im folgenden Artikel.

Gesundes und ungesundes Essen

Kann Essen ungesund sein? Dieser Frage gehen Nahrungsexperten und Mediziner fast täglich nach. Aus vielen Expertenkreisen heißt es aber: Lebensmittel sind in der Regel nicht ungesund. Worauf es nämlich wirklich ankommt, ist die Menge. In Maßen genossen ist nichts ungesund. Auch Süßes stellt in Maßen genossen kein Problem dar, nur in Massen zu sich genommen eben schon. Und das ist auch die Ursache für Diabetes, Übergewicht und andere Krankheiten. Zu viel Fett, zu viel Zucker schaden der Gesundheit. An die Empfehlungen der Gesundheitsorganisationen halten sich viele Menschen aber nicht. Der Zuckerkonsum ist seit Jahren auf einem erschreckenden Stand, woran die Industrie nicht ganz Unschuld ist. Fast jedem industriell hergestelltem Produkt wird Zucker und Salz zusätzlich beigemengt, des Geschmackes wegen.

Das merken viele Konsumenten geschmacklich nicht und denken sich dabei nicht viel. Frische Lebensmittel sind deutlich unbedenklicher. Für eine gesunde Ernährung braucht man übrigens auch keine exotischen Lebensmittel. Die hier heimischen Gemüsesorten und Obstsorten liefern uns alle wichtigen Nährstoffe. Wer sich ausgewogen ernährt bekommt genug von allem. Studien zeigten, dass selbst bei einer weniger ausgewogenen Ernährung noch immer alle Nährstoffe, Mineralien und Vitamine in ausreichender Menge zugeführt wurden. Sogenannte Super Foods sind also nur Geldmacherei, leere Versprechen. Denn jede Superfrucht kann durch eine heimische Frucht ersetze werden. Am Beispiel Goji merkt man das sehr schnell. Rote Paprika enthält dreimal mehr Vitamin C, hat dabei aber deutlich weniger Zucker.

Sinnvolle Nahrungsergänzung

Die meisten Nahrungsergänzungsmittel sind wie die Super Foods überflüssig. Jedoch gibt es Nahrungsmittel, deren Wirkstoffe nicht so einfach durch andere Lebensmittel ersetzt werden können. Das aus der Hanfpflanze gewonnene CBD, Cannabidiol, ist nur in dieser Pflanze enthalten. Es hat eine entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkung und wird in Form von Öl oder Extrakten angeboten. Eine sinnvolle Alternative zu herkömmlichen Schmerzmitteln. Das Öl kann präventiv angewendet werden und hat keine bekannten Nebenwirkungen. Anders als das THC des Cannabis, ist CBD übrigens weder berauschend, noch hat es eine andere psychoaktive Wirkung. Es ist also freiverkäuflich.

Weniger als Nahrungsergänzung zu verstehen, wegen seiner Inhaltsstoffe aber sehr wertvoll, ist der grüne Tee. Das in ihm enthaltene EGCG, das Epigallocatechingallat, kann Alzheimer und Parkinson vorbeugen, sofern man den medizinischen Studien zum Tee Glauben schenken kann. Darüber hinaus enthält der Grüntee viele Antioxidantien und Flavonoide, die eine positive Wirkung auf die Gesundheit haben können.

Turnschuhe sind immer politische Schuhe gewesen

Seit ihrer Erfindung im 19. Jahrhundert ging es bei den Schuhen um viel mehr als um Leichtathletik – um Ideen über nationale Identität, Klasse, Rasse und andere Formen sozialer Bedeutung zu vermitteln.

Obwohl sie seit ihrer Eröffnung in Toronto im Jahr 2013 in den USA unterwegs war, sorgte die Ausstellung Out of the Box: Der Aufstieg der Sneaker-Kultur vor der Eröffnung im Oakland Museum of California letzte Woche für hektische kuratorische Diskussionen. Die Show zeigt zwei Paar New Balance Sneakers, die im Zuge der öffentlichen Unterstützung der Marke im November von Donald Trumps protektionistischer Handelspolitik neu politisiert wurden, was dazu führte, dass ein New-Nazi-Blog New Balance “die offiziellen Schuhe weißer Menschen” erklärte Die Kunden reagierten, indem sie in sozialen Medien Fotos und Videos von New-Balance-Sneakers in Mülleimern und Toiletten teilten oder in Brand setzten. Das Unternehmen gab schnell eine Erklärung heraus, in der es hieß, dass es “keine Bigotterie oder Hass in irgendeiner Form dulde”, während es gleichzeitig die Marken-Made-in-the-USA-Referenzen anpries.

Ungefähr einen Monat später veröffentlichte Nike eine neue Twitter-Anzeige, die offenbar erklärte, “Meinungen über Politik” zu teilen, um eine Ablenkung von dem zu sein, wofür ihre Schuhe angeblich entwickelt wurden: Laufen gehen. Ob ein parteiübergreifender Appell an die Müdigkeit oder ein Versuch, einen Skandal im New Balance-Stil zu verhindern, Nikes unpolitische Haltung klingt leer angesichts der Geschichte der Schuhe, die sie verkaufen: Turnschuhe waren schon immer Leinwände für politischen Kommentar und Projektion, ob Marken oder nicht will sie haben.

Was Nike und New Balance nicht begreifen, sagt die Out of the Box-Ausstellungskuratorin Elizabeth Semmelhack: “Die kulturelle Bedeutung von Sneakers ist ein sich ständig entwickelnder Dialog zwischen den Menschen, die die Turnschuhe herstellen, und den Menschen, die sie tragen.” Passenderweise , sagte sie, dass, obwohl die New Balance Schuhe für den Moment auf dem Display bleiben, das je nach Besucher Antwort ändern könnte. “Ich kann die Eigentumsrechte verstehen, die Marken über ihre eigene Botschaft haben wollen, aber die diskursive Natur des Brandings ist eindeutig manipulierbar”, fügte Semmelhack hinzu. Wie die Ausstellung zeigt, haben Turnschuhe in den letzten 200 Jahren alles von nationaler Identität, Rasse und Klasse bis hin zu Männlichkeit und Kriminalität geprägt. Einfach gesagt, sie sind Magnete für soziale und politische Bedeutung, beabsichtigt oder nicht, in einer Weise, die sie von anderen Arten von Schuhen unterscheidet.

Die leistungssteigernden Turnschuhe mit Gummisohlen stammen aus dem frühen 19. Jahrhundert, als sie hauptsächlich für Tennis getragen wurden. Von Anfang an waren diese sogenannten “Sneakers”, die für ihre geräuschlose Frequenz bekannt waren, von Konnotationen der Kriminalität geprägt, die sprichwörtliche Wahl von Witzbolden, Straßenräubern und Einbrechern. Dieser Ruf war schwer zu erschüttern: Ein brandaktueller Artikel aus der New York Times aus dem Jahr 1979 war überschrieben: “Für Jogger und Mugger, den Trendy Sneaker”.

Erst in den 1920er Jahren wurden Sneakers durch die Industrialisierung weit verbreitet und erschwinglich. Einst war es ein Symbol der privilegierten Freizeit auf dem Tennisplatz, das Canvas-and-Rubber-High-Top wurde an den neuen, egalitären Mannschaftssport des Basketballs angepasst. Die Converse Rubber Shoe Company – 1908 als Hersteller von Galoschen gegründet – stellte 1917 ihren ersten Basketballschuh, den All Star, vor. Mit einem Schlag des Marketinggeistes verpflichtete Converse Basketballtrainer und Spieler als Markenbotschafter, darunter Chuck Taylor, den erster Athlet, der einen Sneaker nach ihm benannt hat.

Die rutschfesten All-Star-Turnschuhe der Converse Rubber Shoe Company aus dem Jahr 1923. American Federation of Arts.
Turnschuhe wurden Fußnoten in der Geschichte der Bürgerrechtsbewegung. 1965 war I Spy das erste wöchentliche TV-Drama mit einem schwarzen Schauspieler – Bill Cosby – in einer Hauptrolle. Sein Charakter, ein lebenslustiger CIA-Agent, der als Tenniscoach Undercover wurde, trug gewöhnlich weiße Adidas-Sneakers, die sich leicht an ihrem berühmten Trio aus Streifen erkennen ließen. Diese aktualisierte Gummisohle spielte auf die “hinterhältigen” Ursprünge von Sneakers an, während sie auch als Abkürzung für New-School-Cool dient. Sneakers spielten bei den Olympischen Spielen 1968 in Mexiko-Stadt eine deutlichere Rolle, wo der amerikanische Goldmedaillen-Sprinter Tommie Smith und sein Bronzemedaillengewinner John Carlos ihre Puma Suedes ablegten und das Medal-Podium in ihren Strumpffüßen als Symbol für Afrikaner besetzten -American Armut, ihre Köpfe gesenkt und schwarz behandschuhten Fäuste in einer Black Power Salute erhoben. Die daraus resultierende Kontroverse schadete dem Erfolg des heute noch in Produktion befindlichen Suede nicht.